Keks-Pralinen Verpackung

Ich wollte dieses Jahr meine Ergebnisse nicht blos in Plastiktütchen packen, sondern wollte das diese kleinen Geschenke eine tolle Verpackung haben. Auf dem Weihnachtsbasar in der Schule, habe ich dann diese Idee bekommen. Muss allerdings noch ausgefeilt werden, da es für meine Menge Backwerk nicht wirklich passte 😦

1                          2

weihnachtliches backen: Likörpralinen

Im Pralinenwahn sind auch diese hier entstanden:

Likörpralinen

100g Zartbitterschokolade schmelzen und als erste Schicht in Pralinenformen gießen, auskühlen lassen

50g weiße Reismilchschokolade

2TL Hafersahne zusammen schmelzenkrk

2TL weiche Magarine mit

2TL Puderzucker shaumig schlagen, löffelweise die geschmolzene weiße Schokolade unterrühren

1 EL Orangenlikör unter alles rühren. Die Zweite Schicht auf die erste kippen. Wieder kalt stellen.

Nun noch einmal ca 100g Zartbitterschokolade schmelzen und die Förmchen damit auffüllen. Alles schön kalt stellen und genießen!

weihnachtliches backen: KokosRumKugel

Und das backen – oder auch nicht backen wie in diesem Fall nimmt kein Ende. Allerdings hatte ich wenig Zeit zum bloggen und stand mit meiner Technik auch etwas auf Kriegsfuß.

Hier nun das Rezept zu den Kokos Rum Kugeln

100g dunkle Schokolade mit

60g Kokosöl schmelzen mitKokosRumKugeln

80g gemahlene Mandeln

40g Kokosraspeln

3EL Rum

1EL Amaretto

4EL Puderzucker  vermengen,

etwas erkalten lassen, Kugeln formen und in Kokosraspeln wälzen. Danach gut kühlen!

weihnachtlichen backen Part 3 – Vanille Kipferl

Nachdem ich gestern keine Zeit fürs backen hatte habe ich heute gleich zwei verschiedene Kipferl gebacken.

Hier die Vanille

20141129_105453 dies war das „was wirds“ Bild auf Facebook

Man nehme:

140g sehr feines Mehl (in diesem Fall Dinkel)

40g Puderzucker

50g abgezogene gemahlene Mandeln

100g kalte Magarine/Butter

1ne Prise Salz

2 EL Milch (hier SojaVanille)

–> alles ordentlich verkneten, zu einer Kugel formen und für ca. 2 Stunden kalt stellen. Sieht dann so aus:   20141129_110250

Teig zu einer ungfähr Fingerdicken Rolle formen, Scheiben abschneiden und kleine Kipferl formen.

Diese werden bei 190°C ca. 10 Minuten gebacken.

Dann 2 EL Puderzucker mit 2 EL Vanillezucker mischen und über die frischen Kipferl sieben. Fertig!

20141129_132546

Als erster erraten hatte es Christian, allerdings hatte er vergessen meine Seite und vor allem den Beitrag zu liken. Die erste „richtige“ richtige Antwort hatte dann Hannelore. Da ich aber ungern Spielverderber bin, bekommt ihr beide ein Probetütchen.

Welche anderen Kipferl heute noch entstanden sind, das kann ich euch leider erst morgen verraten, denn das Gewinnspiel für „was wirds“ Part 4 läuft noch. Also noch schnell mitraten.

weihnachtliches backen Part 2 – vegane Lebkuchen

Gestern Abend noch habe ich den Teig für die Lebkuchen angesetzt. Das Rezept stammt diesmal aus dem Buch Vegan backen.

20141126_210810 Zucker, „Butter“ und Sirup schmelzen

20141126_210803 Roggenmehl, Natron und Gewürze, dazu noch „Milch“ alles ordentlich verkneten und über Nacht „gehen“ lassen.

Am nächsten Tag, ausrollen, ausstechen mit Sahne bestreifen und mit Mandel dekorieren. Bei mir sind es 4,5 Bleche geworden.

20141127_103337 20141127_102444 20141127_104352 20141127_104411 20141127_104512 20141127_115150

Das Facebook „Was wirds“ Rätsel hat heute Mandy gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

veganer Marzipanstollen

Auf geht es, Weihnachten ist nicht mehr weit. Heute habe ich die Weihnachtsbacksasion eröffnet. Gestartet wurde mit einem veganen Marzipanstollen. Das Rezept habe ich von Tine vegane Backstube

1All Zutaten zusammen – und auf FB die Frage: Was wird denn??

2 Vorteig

3 restliche Zutaten 4 gesamt Teig

5 vor dem backen

FERTIG !!! Gewonnen hat das Rätsel die liebe Sine und als Gewinn bekommt sie einen ab 🙂 Freut euch auf mehr vegane Weihnachtsleckereien von mir dies Jahr auch für euch. Einfach mitraten und gewinnen

6