gesunder Schokopudding??

Für die vergangenen Tage hatte ich einige Rezepte zu denen es Avocado gab. Irgendwie haben wir beide nicht so wirklich Geschmack an den Dingern gefunden. Daher hab ich heute in de der FB Gruppe Ich packe auf mein veganes Tellerchen mal nachgefragt, was man mit den „Viechern“ sonst noch anfangen kann. Da bekam ich doch tatsächlich den Tipp, daraus Schokopudding zu machen. Glauben das das schmeckt konnte ich nicht, hab es aber trotzdem ausprobiert. Micha war grad mit dem Hund und hat somit den Entstehungsprozess nicht mitbekommen *gg* er hat probiert und für gut befunden. Ich war auch total überrascht wie genial das schmeckt, ich finde wie Paradiescreme. Wenn ich dazu bedenke das es um einiges weniger an Zucker und Kalorien hat, kann man das gut auch mal Abends essen 😉 
Dazu gab es dann noch einen lecker Smoothie mit Himbeeren, Heidelbeeren, Apfel aufgegossen mit Koosmilch.

 „Wenn ich um die Welt reise, sehe ich, wie arme Länder ihr Getreide an den Westen verkaufen, während ihre eigenen Kinder in ihren Armen verhungern. Und der Westen verfüttert dieses Getreide an ihre ‚Nutztiere‘. Nur damit wir ein Steak essen können? Bin ich denn der einzige, der sieht, dass das ein Verbrechen ist? Glauben Sie mir, jedes Stück Fleisch, das wir essen, ist ein Schlag in das verweinte Gesicht eines hungrigen Kindes. Wenn ich diesem Kind in die Augen blicke, wie kann ich dann noch schweigen? Die Erde kann genug Nahrung produzieren, um die Bedürfnisse aller Menschen, nicht jedoch die Gier aller Menschen zu befriedigen.“ – Philipp Wollen.